Stadt Lauchheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverband Kapfenburg

Flächennutzungsplan „2. Änderung Kalvarienberg“ des Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverbandes Kapfenburg

  • Ortsübliche Bekanntmachung über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB


Der GVWV Kapfenburg hat in seiner Sitzung am 10. Mai 2017 den Vorentwurf des Flächennutzungsplans „2. Änderung - Kalvarienberg“ mit integriertem Landschaftsplan einschl. Begründung und Umweltbericht (Plandatum 22. März 2017) gebilligt und die Durchführung einer frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.

Der Vorentwurf einschließlich Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 22. März 2017 liegen gem. § 3 Abs. 1 BauGB in der Zeit

vom 29. Mai 2017 bis 30. Juni 2017 (jeweils einschließlich)

während den Öffnungszeiten
von Montag bis Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr,
am Montag von 14:00 – 16:00 Uhr sowie am
Donnerstag von 15:00 – 18:00 Uhr

beim Bürgermeisteramt Lauchheim, Rathaus, Hauptstraße 28, 73466 Lauchheim, im Flur des Obergeschosses am Eingang zum Bürger- und Sitzungssaal sowie beim Bürgermeisteramt Westhausen, Rathaus, Jahnstraße 2, 73463 Westhausen im Flur des 1. Obergeschosses öffentlich aus.

Die Unterlagen können Sie nachstehend herunterladen:

Die folgenden Arten umweltbezogener Informationen sind im Rahmen der Auslegung verfügbar:

* Umweltbericht (Stand: 22. März 2017)

Der Öffentlichkeit wird innerhalb der genannten Frist Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben. Es wird darauf hingewiesen, dass während der Auslegungsfrist Stellungnahmen abgegeben werden können und dass nicht fristgerechte abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

Informationen zur geplanten Festsetzung der Wasserschutzgebiete des GVWV Kapfenburg

Der Gemeindeverwaltungs- und Wasserversorgungsverband (GVWV) Kapfenburg betreibt auf den Gemarkungen Lauchheim und Westhausen mehrere Brunnen zur Trinkwasserversorgung. Für diese Wasservorkommen sollen nun rechtskräftige Schutzgebiete ausgewiesen werden.

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Schutzgebiete:

  1. Wasserschutzgebiet Schachtbrunnen (SB) Werth 1 und 2 (Gemarkungen Lauchheim und Westhausen)
  2. Wasserschutzgebiet Tiefbrunnen (TB) Blach und Tiefbrunnen Westerhofen 1 und 2 (Gemarkungen Lauchheim, Hülen, Röttingen und Westhausen)
  3. Wasserschutzgebiet Tiefbrunnen Stetten (Gemarkungen Lauchheim, Röttingen und Lippach)

Am Mittwoch, den 29. März 2017 hatte der GVWV Kapfenburg zu einer Informationsveranstaltung bzgl. der Festsetzung dieser Wasserschutzgebiete in den Bürger- und Sitzungssaal im Rathaus in Lauchheim eingeladen. Die Verbandsvorsitzende Schnele konnte hier zahlreiche Behördenvertreter, Landwirte und Gäste begrüßen.

Nach dem Vortrag von Herrn Huber, Geschäftsbereichsleiter Wasserwirtschaft und Frau Fuchs vom Geschäftsbereich Landwirtschaft (jeweils Landratsamt Ostalbkreis) hatten die Anwesenden Zeit, sich anhand der aufgehängten Karten einen Überblick zu verschaffen.

Ergebnisse der anschließenden Diskussion waren:

  1. Persönliche Gespräche der Betroffenen mit den Behörden (Terminvereinbarung auf Initiative der Betroffenen)
  2. Offenlegung der Rechtsverordnungen
  3. Eine Beratung in den Gemeinderäten Westhausen und Lauchheim findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Nachfolgend können die Pläne zu den Wasserschutzgebieten entsprechend den fachtechnischen Abgrenzungen durch den Geologen sowie die Entwürfe der Rechtsverordnungen abgerufen werden:

Pläne:

Entwürfe der Rechtsverordnungen:

Eine offizielle Öffentlichkeitsbeteiligung zu den Verfahren wird noch folgen.

Kontakt

Bürgermeisteramt Lauchheim | Hauptstraße 28 | 73466 Lauchheim | Telefon: 07363 85-0 | E-Mail schreiben